blog

Blog

Rösch Gruppe setzt auf Rostselmash

Egenolf Landtechnik liefert einen nagelneuen Feldhäcksler RSM 1403 mit 500 PS und Kemper Maisgebiss an die Rösch Gruppe in Proschim, Südbrandenburg.

Die Rösch Gruppe ist in der Landwirtschaft, Rinderzucht, Ökostrom und Fleischerhandwerk aktiv und beschäftigt über 80 Mitarbeiter. Das Familienunternehmen aus der Lausitz hat sich bereits seit geraumer Zeit mit der russischen Marke aus Rostow am Don beschäftigt. Trotz Milchkrise investierte sie 2016 in erheblichem Umfang in neue Feldtechnik, um schlagkräftig zu bleiben; die Anschaffung des Feldhäckslers RSM 1403 bildete deren Abschluss.

rostselmash-deutschland-roesch-gruppe-setzt-auf-rostselmash-01

Bereits nach kurzer Verhandlung waren sich Egenolf und Rösch schnell einig, so dass am 28.10.2016 die Auslieferung ins Technikdepot der Rösch Gruppe erfolgen konnte.

„Rostselmash baut effiziente und robuste Maschinen“, erläutert Hagen Rösch seine Kaufentscheidung, „die Marke hat eine unschlagbare Erfahrung mit Erntetechnik, setzt auf deutsche Schlüsselaggregate und liegt kostenmäßig in jenem Rahmen, die die Produkte einbringen, die sie ernten wird. Und mit Egenolf haben wir einen sympathischen Partner gefunden, bei dem noch das gesprochene Wort zählt.“

Wilhelm Egenolf zeigte sich über die neue Partnerschaft ebenfalls erfreut und betonte, dass damit erstmals der Schritt in einen großen deutschen Agrarbetrieb mit mehreren tausend Hektar Anbaufläche gelungen sei. Er sicherte zudem jedwede Unterstützung bei Service und Wartung zu und verwies auf die reibungslose kostengünstige Versorgung mit Ersatzteilen.

rostselmash-deutschland-roesch-gruppe-setzt-auf-rostselmash-02

Comments are closed.